Google Bewertung
4.9

Basierend auf 644 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
644 Rezensionen
Profilbild von Jeannine Manteuffel
in der letzten Woche
Ich habe mein Fernstudium hier absolviert. Die Ausbildung hat mir sehr gut gefallen. Man lernt deutlich mehr als bei anderen Anbietern.☺️ Bei Fragen hat man immer einen Ansprechpartner. Meine Dozentin war eine ganz liebe Seele. Vielen Dank für die Zeit.
Jeannine Manteuffel
Profilbild von Melanie H.
vor einem Monat
Ich beziehe mich auf das online-Seminar vom 15./16.10., Ausbildung zum Fitnesscoach. Ich war positiv überrascht, habe noch nie vorher an einem online-Seminar teilgenommen. Die Dozenten waren super, haben das Seminar erstklassig gestaltet, den Inhalt spannend vermittelt. Ich bin nicht eine Minute vor dem PC müde geworden. Ich hatte schnell das Gefühl dabei zu sein. Die technische Vorbereitung und Organisation hat sehr gut funktioniert - auch für online-ungeübte Personen leicht zu bewältigen. Danke
Melanie H.
Profilbild von Nicoletta Strachun
vor 2 Monaten
Die Studienunterlagen waren in Ordnung, die Korrekturen extrem schnell und persönlich.Die Betreuung war zu jeder Zeit herausragend. Das Praxisseminar hätte besser nicht sein können. Es war perfekt vorbereitet und ließ trotzdem Zeit für Spontanes und Fragen. Die Atmosphäre war herzlich, warm und trotzdem professionell. Große Empfehlung von meiner Seite. Hier ist man wirklich gut aufgehoben. Danke auch nochmal dafür!
Nicoletta Strachun
Profilbild von Mariana Amann
vor 4 Monaten
Wirklich Klasse! Die Studienunterlagen sind sehr umfangreich und super erklärt. Bei Rückfragen steht immer jemand zur Verfügung. Auch die Präsenzteile waren sehr hilfreich. Mit total freundlichen, kompetenten Dozenten. Gerne wieder zu einer Fortbildung
Mariana Amann
Profilbild von Jana Mühlbauer
vor 6 Monaten
Kann ich nur empfehlen, ich wurde während dem Studium bestens betreut. Bei Fragen gab es immer einen Ansprechpartner und die Einsendeaufgaben wurden schnell und mit guten Kommentaren korrigiert. Alle waren sehr nett. Das Praxisseminar über 2 Tage mit Abschlussprüfung ist ein Highlight. Alles bestens organisiert, herzlich und lehrreich. Ein herzliches Dankeschön…
Jana Mühlbauer

Massagepistole

Eine kleine Massage für zwischendurch? Ein Wohlfühlmoment zwischen hektischen Arbeitszeiten oder eine kurze Verwöhn-Einheit nach Feierabend? All das ist möglich mit einer Massagepistole. Das Massagegerät liefert Dir die ideale Kombination aus wohltuender Massagetechnik, einfache Handhabung und einem Höchstmaß an Entspannung. Worauf Du dabei achten solltest, welche Massagepistolen -Aufsätze es gibt und wie Du die Massagepistole richtig anwendest, darüber berichten wir in unserem heutigen Ratgeber.

Massagepistole: Zentrum der Erholung

Massagepistolen sind die moderne Antwort zu klassischen Massageanwendungen, welche sich unkompliziert sich in den eigenen Alltag integrieren lassen. Die Geräte eignen sich für die unterschiedlichsten Zielgruppen, liefern eine große Bandbreite an Massagetechniken und sorgen für Entspannung sowie Erholung. In dem Zusammenhang bieten sich Massagepistolen vor allem an, wenn Du weder die Zeit noch die Möglichkeit hast, eine traditionelle Massage in Anspruch zu nehmen, trotzdem aber nicht auf die Extraportion Wellness verzichten willst. 

Ist eine Massagepistole sinnvoll?

Massagepistolen sind gerade für Personen empfehlenswert, die ein intensives Training verfolgen und auf eine schnelle Erholung angewiesen wären. Schließlich begünstigen die Geräte eine verbesserte Regeneration und sollen langfristig angewandt auch dazu beitragen, die Beweglichkeit sowie die Elastizität der Faszien zu stärken.

Obendrein bieten sich Massagepistolen an, um eine leichte Massage für den Hausgebrauch anzuwenden, insofern sich nicht die Möglichkeit ergibt, eine ausdauernde Wellness Massage in einer passenden Praxis wahr zu nehmen.

Wie gefährlich sind Massagepistolen?

Massagepistolen können grundsätzlich von den unterschiedlichsten Personen eingesetzt werden. Dennoch solltest Du darauf achten, dass die Geräte nicht bei bestehender Schwangerschaft, auf einem künstlichen Gelenkersatz oder aber bei Personen mit Herzschrittmachern angewandt wird. Weiterhin wäre es ratsam, bei Patienten der Onkologie besonders vorsichtig zu sein und generell darauf zu achten, dass die Massagepistole nur fachgerecht genutzt wird, um keine negativen Begleiterscheinungen zu riskieren. Insgesamt lässt sich doch sagen, dass Massagepistolen eine ungefährliche und sehr effektive Alternative zu einer klassischen Massage sein können.

Auf was muss man bei einer Massagepistole achten?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die bei der Anschaffung einer Massagepistole zählen. Dazu gehören unter anderem:

1. Das Gewicht

Wähle eine Massagepistole, die leicht genug ist, dass Du sie ohne Ermüdungserscheinungen mit Deinem Arm halten sowie bewegen kannst.

2. Geschwindigkeitsstufen

Die Massagepistole sollte verschiedene Geschwindigkeitsstufen beinhalten, damit Du die Intensität der Massage nach Belieben variieren kannst.

3. Anwendbarkeit und Benutzerfreundlichkeit

Das Massagegerät sollte leicht anzuwenden sein und über eine hohe Benutzerfreundlichkeit verfügen, damit Du die Pistole nicht erst nach mehrmaligem Lesen der Gebrauchsanweisung einsetzen kannst. Klare, verständliche Bedienungsanleitungen, gut dargestellte Erklärungen für die einzelnen Knöpfe und eine hohe Qualität zeichnen hingegen ein kundenfreundliches Gerät aus.

4. Lautstärke

Selbstverständlich sollte die Massagepistole nicht zu laut sein, wenn sie in Betrieb ist, denn ansonsten könntest Du den ewigen Lärm schnell als unangenehm empfinden, was wiederum Deine Erholung negativ beeinträchtigt.

5. Zubehör

Im Idealfall wählst Du eine Massagepistole, die über viele verschiedene Extras wie zum Beispiel über unterschiedliche Aufsätze verfügt, um die Effekte des Geräts noch zu verbessern.

6. Preis- Leistungs- Verhältnis

Die Massagepistole sollte von bester Qualität sein, welche Du natürlich auch entsprechend bezahlen musst. Doch, es empfiehlt sich, auf ein faires Zusammenspiel aus Preiskalkulation und Leistung zu achten.

Wie oft darf ich eine Massagepistole benutzen?

Massagepistolen eignen sich für den täglichen Gebrauch und können auch mehrmals am Tag eingesetzt werden. Wichtig ist lediglich, dass Du die Massage weiterhin als angenehm empfindest und Du Deine Muskulatur nicht zu sehr strapazierst. Entscheide Dich daher lieber für eine regelmäßige Anwendung einmal am Tag oder zwei bis dreimal wöchentlich für zehn bis zwanzig Minuten, statt für eine Anwendung, die über eine Stunde andauert und nur gelegentlich stattfindet. Der Druck auf das Gewebe und die Muskulatur wären hier viel zu hoch und könnten die positiven Eigenschaften beeinträchtigen.

Massagepistole -- Massagepistole anwenden

Wo darf die Massagepistole nicht angewandt werden?

Wenngleich eine Massagepistole sehr sanft und nebenwirkungsarm ist, solltest Du sie ausschließlich für die Massage der Muskulatur verwenden. Das bedeutet, empfindsame Bereiche wie der Kopf, der Hals oder die Bauchregion sind ebenso tabu wie eine Massage der Organe. Vermeide auch den direkten Kontakt zu Wirbeln sowie Knochen und konzentriere Dich stattdessen mehr auf die Faszien, das Bindegewebe sowie die Muskulatur. Hier erzielt die Massagepistole den größten Nutzen und kann am wenigsten Schaden verursachen.

Wie lange wird die Massagepistole angewandt?

Die Massagepistole bietet sich für kurze, sanfte Massagen von Zuhause an. Das heißt, Du solltest sie grundsätzlich nie länger als zehn bis fünfzehn Minuten anwenden. Insofern Muskelverhärtungen vorhanden sind, empfiehlt sich sogar, die Zeit zu verkürzen und lediglich wenige Minuten die strapazierten Bereiche anzusprechen. Insgesamt orientiert sich die Anwendungszeit aber auch an Deinem persönlichen Empfinden. Sobald Du spürst, dass sich Deine Muskeln und das Gewebe während der Massagepistole-Technik zunehmend verhärten, Schmerzen oder andere Dysbalancen zeigen, solltest Du aufhören und mit der Durchführung einige Zeit pausieren sowie die Länge der Anwendung reduzieren.

Massage Gun für professionelle Massagen?

Die Massagepistolen sind allgemeinen für den Hausgebrauch gedacht. Sie ersetzen keine professionelle Wellnessmassage oder gar eine Physiotherapie. Im Gegenteil, die Techniken eignen sich eher für eine leichte Massage zwischendurch, nicht aber als Ersatz für intensive Grifftechniken bei vorhandenen Beschwerden. Teilweise verwenden Fachpraktiker die Massagepistole aber trotzdem als Ergänzung zu den klassischen Techniken, um zum Beispiel die Faszien anzusprechen oder die Anwendung insgesamt etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Zugleich ist es den Experten dadurch möglich, den Kunden einige Tipps für Zuhause mitzugeben und ihnen anhand der Massage Gun zu demonstrieren, wie sie auch außerhalb der Massagepraxis für ein Wohlgefühl sorgen können.

Massagepistole -- Massagepistole Physiotherapie

Welches Zubehör zur Massagepistole ist sinnvoll?

Massagegeräte sind für gewöhnlich immer mit dem Standard-Zubehör Akku, Ladekabel und verschiedene Massageaufsätze ausgestattet. Es kann obendrein sinnvoll sein, einen zusätzlichen Akku zu kaufen, damit die Massage Gun ohne Unterbrechungen zum Einsatz kommt. Dies empfiehlt sich vor allem dann, wenn das Gerät nicht nur für eine Person, sondern für mehrere Menschen angewandt werden soll.

In Ergänzung dazu wäre es ratsam, auf unterschiedliche Massageköpfe zu achten, weil sich der Einsatz dadurch noch flexibler gestaltet. Als Aufsätze gibt es runde Massageköpfe in unterschiedlichen Größen, aber auch Stäbe, die, je nach Gerät, für unterschiedliche Massage Techniken sorgen können. Bei hochwertigen Massagepistolen findet sich obendrein eine Tasche oder ein Koffer, mit welchem sich die Gun transportieren ließe, während Du außerdem Desinfektionstücher oder Reinigungsmittel bereitstellen solltest, um das Gerät nach jeder Anwendung ausreichend zu desinfizieren.

Wichtig:

Informiere Dich immer darüber, wie das jeweilige Gerät gereinigt werden darf, um keine falschen Produkte zu verwenden oder durch die Desinfektion empfindsame Teile an der Massagepistole zu beschädigen.

Welche Massage Techniken unterstützt die Massage Gun?

Massagepistolen bieten sich für verschiedene Techniken an, darunter:

  • Klopfungen
  • Vibrationen
  • Shiatsu-Massagen
  • Faszienmassagen
  • Druckpunktstimulationen

Die Auswahl der Techniken ist abhängig von dem Gerät, welches Du erwirbst. Du solltest Dich hier ausreichend informieren, um ein Produkt zu kaufen, welches die Massagearten beinhaltet, die Dir guttun und die Du an Dir oder anderen Personen anwenden möchten.

Welche Alternativen gibt es zu Massagepistolen?

Die Massage-Gun ist nicht das einzige Massagegerät, welches Du auf dem Markt für Massagen findest. Stattdessen gibt es eine Vielzahl an Produkten, darunter ein Fußmassagegerät, ein Handmassagegerät, ein Shiatsu Massage Gerät oder sogar einen Massagesessel, durch die Dein Bewegungsapparat ebenfalls sanfte Massagetechniken wahrnehmen darf.

Ferner finden sich unterschiedliche manuelle Produkte wie ein Massagegriffel, ein Guasha Schaber oder ein Massagestab, durch die Du Deine Muskulatur ebenfalls sanft verwöhnen darfst. Voraussetzung hierfür ist natürlich immer die fachgerechte Anwendung, denn Du solltest schon gewisse Vorkenntnisse im Umgang mit den Geräten haben, damit Du keine fehlerhaften Anwendungen vollziehst.

Sind Vorkenntnisse für die Anwendung der Massagepistole notwendig?

Massagepistolen lassen sich ganz ohne Vorkenntnisse anwenden, solange Du die Gebrauchsanweisung liest oder Dich über Massagepistole Videos sowie Anleitungen informierst. Es kann allerdings nicht schaden, bereits einige Grundkenntnisse über den Bewegungsapparat und eine wohltuende Massagetechnik zu besitzen, um die Durchführung der Praktik noch vorteilhafter zu gestalten.

Hier empfiehlt sich zum Beispiel Grundwissen durch einen passenden Massagekurs https://www.swav-berlin.de/ oder ein passendes Heimstudium https://www.wellnessheimstudium.de/klassische-ganzkoerpermassage-dvd zu erwerben.

Massagepistole oder klassische Massage: Was ist besser?

Auf die Frage, ob eine Massage Gun oder eine traditionelle Wellnessmassage besser geeignet wäre, lässt sich keine eindeutige Antwort finden. Schließlich verfolgen beide Konzepte einen unterschiedlichen Ansatz. Während die Massage Gun hauptsächlich für den Hausgebrauch bei gesunden Menschen geeignet ist, um zwischendurch einen kleinen Wohlfühleffekt freizusetzen, erweist sich eine professionelle Massage als Inbegriff der Erholung, die für gewöhnlich nur in entsprechenden Praxen oder aber durch einen mobilen Massageservice angeboten wird. Dafür gelingt es aber, mit der Massage auch Personen anzusprechen, die bereits unter leichten Beschwerden wie Muskelverhärtungen, Faszienverklebungen oder Verspannungen leiden.

Weiterhin hat die klassische Massage den Vorteil, dass sie von einem Profi absolviert wird, der die Dysbalancen des Bewegungsapparats erkennen und passend darauf reagieren kann. Mittels Abwandlung der Intensität, der Technik, der Dauer oder aber einer gezielten Beanspruchung der Schmerzregion gelingt es, für jeden Kunden eine individuelle Massage zu verfolgen, die den persönlichen Bedürfnissen ebenso gerecht wird wie den vorherrschenden gesundheitlichen Problemen.

Das Massagegerät dagegen lässt sich zwar auch in seiner Intensität oder den Techniken abwandeln, bietet aber weder den fachlichen Mehrwert noch den umfangreichen Anwendungsspielraum, den Du bei einer traditionellen Massage hast.    

Stattdessen gibt es hier eine klare Kosteneffizienz, weil du keine langen Anfahrtswege zu einer Massagepraxis in Anspruch nehmen musst und auch die Praktik selbst nicht zahlst. Weiterhin kannst du die Massagepistole flexibel in den Alltag integrieren und einsetzen, wenn es Dir beliebt.

Im Idealfall kombinierst Du sogar beide Ausführungen und entscheidest Dich in regelmäßigen Abständen für eine traditionelle Wellnessmassage, während Du für den Hausgebrauch das Massagegerät verwendest, um ernsthaften Verspannungen vorzubeugen.

Ulrich Pötter

Der Autor Ulrich Pötter ist selbst staatlich anerkannter Therapeut und Präventionsexperte. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit innovativen Ausbildungskonzepten in den Bereichen Massage, Fitness, Wellness, Heilpraktik und Prävention. Er hat fünf professionelle Akademien gegründet, bei denen er auch heute noch Geschäftsführer und Direktor ist. Im Mittelpunkt der Akademiearbeit steht vorrangig die professionelle Dienstleistung am Kunden, die individuell, zielorientiert und nachhaltig sein muss, um die internen Qualitätsvorgaben zu erfüllen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.