Google Bewertung
4.9

Basierend auf 644 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
644 Rezensionen
Profilbild von Jeannine Manteuffel
in der letzten Woche
Ich habe mein Fernstudium hier absolviert. Die Ausbildung hat mir sehr gut gefallen. Man lernt deutlich mehr als bei anderen Anbietern.☺️ Bei Fragen hat man immer einen Ansprechpartner. Meine Dozentin war eine ganz liebe Seele. Vielen Dank für die Zeit.
Jeannine Manteuffel
Profilbild von Melanie H.
vor einem Monat
Ich beziehe mich auf das online-Seminar vom 15./16.10., Ausbildung zum Fitnesscoach. Ich war positiv überrascht, habe noch nie vorher an einem online-Seminar teilgenommen. Die Dozenten waren super, haben das Seminar erstklassig gestaltet, den Inhalt spannend vermittelt. Ich bin nicht eine Minute vor dem PC müde geworden. Ich hatte schnell das Gefühl dabei zu sein. Die technische Vorbereitung und Organisation hat sehr gut funktioniert - auch für online-ungeübte Personen leicht zu bewältigen. Danke
Melanie H.
Profilbild von Nicoletta Strachun
vor 2 Monaten
Die Studienunterlagen waren in Ordnung, die Korrekturen extrem schnell und persönlich.Die Betreuung war zu jeder Zeit herausragend. Das Praxisseminar hätte besser nicht sein können. Es war perfekt vorbereitet und ließ trotzdem Zeit für Spontanes und Fragen. Die Atmosphäre war herzlich, warm und trotzdem professionell. Große Empfehlung von meiner Seite. Hier ist man wirklich gut aufgehoben. Danke auch nochmal dafür!
Nicoletta Strachun
Profilbild von Mariana Amann
vor 4 Monaten
Wirklich Klasse! Die Studienunterlagen sind sehr umfangreich und super erklärt. Bei Rückfragen steht immer jemand zur Verfügung. Auch die Präsenzteile waren sehr hilfreich. Mit total freundlichen, kompetenten Dozenten. Gerne wieder zu einer Fortbildung
Mariana Amann
Profilbild von Jana Mühlbauer
vor 6 Monaten
Kann ich nur empfehlen, ich wurde während dem Studium bestens betreut. Bei Fragen gab es immer einen Ansprechpartner und die Einsendeaufgaben wurden schnell und mit guten Kommentaren korrigiert. Alle waren sehr nett. Das Praxisseminar über 2 Tage mit Abschlussprüfung ist ein Highlight. Alles bestens organisiert, herzlich und lehrreich. Ein herzliches Dankeschön…
Jana Mühlbauer

Massagegeräte

Es gibt sie mittlerweile in zahlreicher Ausfertigung, Massagegeräte.
Ob als Massagepistole, als Shiatsu-Massagegerät, Fußmassage-Iglo, Handmassage-Gerät oder Nacken-Massagegerät: Es findet sich eine breit gefächerte Auswahl unterschiedlicher Gerätschaften für wechselnde Bedürfnisse. Welche Vorteile ein Massagegerät hat, worauf Du beim Kauf eines Massageräts achten solltest und welches Massagegerät für welche Anwendung geeignet wäre, darüber berichten wir in unserem heutigen Ratgeber.

Massagegerät: Moderne Alternative zu manuellen Massagetechniken

Ein Massagegerät ist die moderne Alternative zu klassischen Massagen, die traditionell per Hand durchgeführt werden. Massagegeräte können dabei entweder manuell oder elektrisch betrieben werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und mit wechselnden Funktionen, sodass der Markt für mehrere Zielgruppen eine passende Gerätschaft führt. Massagegeräte sind hauptsächlich für die private Anwendung Zuhause geeignet, nicht für eine professionelle Ausübung von umfassenden Massage-Techniken. Darum findet man die Produkte vornehmlich für den Heimbedarf bei Personen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen. Massagegeräte gibt es bereits seit Längerem, die Technologie, der Standard und die Anwendungsmöglichkeiten konnten sich diesbezüglich zunehmend weiterentwickeln, woraufhin es mittlerweile in den verschiedensten Preisklassen ein Gerät gibt. Angefangen von einfachen Massagegeräten für einen begrenzten Durchführungsspielraum bis hin zu hochwertigem Equipment und unzählige Leistungen ist für jeden Anspruch etwas vorhanden.

Wie sinnvoll ist ein Massagegerät?

Massagegeräte haben viele unterschiedliche Vorteile, die sich vor allem auf die Erholung und den Abbau von Blockaden, Verkrampfungen oder Verhärtungen innerhalb eines bestimmten Körperbereichs konzentrieren. Weiterhin profitierst Du von einem Massagegerät, wenn Du nach einer kurzen Massagemöglichkeit für zwischendurch suchst, ohne direkt einen Fachpraktiker aufzusuchen oder regelmäßig lange Sitzungen zu buchen. Vor allem an Körperpartien, die Du vielleicht mit der Hand schwerer erreichst, bieten sich die Massagegeräte an. Insgesamt gibt es noch viele andere Vorteile, darunter:

  • Aufhebung von Muskelverspannung
  • Verbesserte Durchblutung der Muskulatur sowie der Haut
  • Schmerzreduktion durch Abbau der Blockaden
  • Erholsame Massageeinheiten ohne aufwendige Massagesitzung

Weiterhin gelingt es Dir, mit einem Massagegerät, einen kleinen Wellnessmoment in den Alltag zu holen, der Dir hilft, Stress abzubauen, Dich einmal ganzheitlich zu entspannen und Dir eine Pause zu gönnen, die Du vielleicht ansonsten nicht oder weniger gewinnbringend nutzen würdest.  

Für wen eignen sich Massagegeräte?

Letztlich sind Massagegeräte mittlerweile für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Bedürfnisse anwendbar. Dies gewährleisten die verschiedenen Techniken und Funktionen der einzelnen Geräte. Trotz allem erweisen sich die Produkte auch weiterhin als Ergänzung für den Hausgebrauch, nicht als gleichwertige Alternative zur professionellen Massage. Personen, die unter körperlichen Dysbalancen leiden und auf eine medizinische Massage angewiesen sind, Menschen, die nach einer intensiven Wellnessmethode suchen oder aber leichte Verkrampfungen lösen wollen, sollten sich an eine entsprechende Massagepraxis wenden, um eine hochwertige sowie risikoarme Durchführung von Massagepraktiken zu genießen, die gezielt auf die gesundheitlichen Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt wurden. Für eine kurze Massageeinheit zwischendurch, zur Unterstützung bei harmlosen Verspannungsgefühlen ist das Massagegerät allerdings eine gute Option, um dem eigenen Bewegungsapparat eine kurze Wellnesseinheit zu schenken.       

Welche Massagegeräte gibt es?

Es gibt unterschiedliche Massagegeräte für wechselnde Bedürfnisse. So findet sich ein Basisgerät, bei welchem Knetungen oder das Walken der Muskulatur beabsichtigt wird. Außerdem wendet ein klassisches Massagegerät Reibungen und Vibrationen mittels vorhandener Schwingungen an, um ein ganzheitliches Wohlgefühl sowie eine positive Unterstützung des vegetativen Nervensystems zu fördern.

Massagegeräte -- Nackenmassage-Gerät

Basis Massagegeräte sind mit verschiedenen Massagestufen ausgestattet, damit die wechselnden Funktionen gewährleistet werden. Alternativ gibt es Gerätschaften mit Klopffunktion, um die Blutzirkulation innerhalb des Muskelgewebes zu verbessern und die Spannungszustände auszugleichen. Die mechanische Klopfung soll das verhärtete Gewebe lockern und eine Hypertonie der Muskulatur aufheben.

Nicht zuletzt finden sich mittlerweile Geräte mit Infrarot-Funktion, um die Massage durch eine indirekte Wärme zu optimieren. Hier geht es darum, die bereits erwähnten Grifftechniken gemeinsam mit der Wärme auf das Gewebe einwirken zu lassen, um den Selbstheilungsprozess zu unterstützen und die Muskulatur zu entkrampfen. Massagegeräte mit Wärmefunktion unterliegen dabei dem Prinzip der Thermotherapie und nutzen die positiven Eigenschaften der Wärme, die seit Generationen bekannt ist.

Zudem finden sich manuelle Massagegeräte wie Massagestäbe, Griffel oder Roller, die aus natürlichen Materialien wie Holz gefertigt werden und mit gleichmäßigem Druck über die verhärteten Bereiche streichen/klopfen oder auch vibrieren. Sie sind meist ergonomisch geformt, um die Anwendung zu verbessern und den Wohlfühleffekt zu steigern. Wichtig bei manuellen Geräten ist eine gewisse Vorkenntnis, damit Du das Gerät gewinnbringend und korrekt einsetzen kannst.

Zuletzt finden sich Massagekissen, die spezielle Massageköpfe beinhalten und zugleich mit einer Wärmefunktion ausgestattet sind, somit kannst Du sie verwenden, um den Schulter- sowie Nackenbereich zu lockern und den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen. Auch eine gesündere Funktion Deiner Wirbel sowie eine ganzheitliche Entspannung sind möglich.

Massagekissen besitzen für gewöhnlich eine angemessene Größe und verfügen über Haltegurte, mit denen Du sie entweder auf einem Sessel oder auch an Deinem Schreibtischstuhl befestigen kannst.

Nacken- und Fußmassagegeräte 

Auch spezielle Massagegeräte für einen bestimmten Teilbereich wie die Fuß- oder Nackenmassage sind vorhanden. Dann gibt es entweder ein Iglu, in welchem Du Deine Füße massieren lassen kannst oder aber einen Massagegurt, den Du Dir um die Schultern legst, damit jene eine sanfte Massage genießen können.

Weiterhin finden sich Shiatsu Massagegeräte, die explizit die fernöstliche Technik ausüben, Handmassagegeräte, bei denen Du Deine Hand in das Gerät legst, um sanfte Vibrationen oder Klopfungen für eine verbesserte Beweglichkeit der Handmuskulatur und eine gesunde Durchblutung zu erhalten.

Wie gut sind Massagepistolen?

Bei Massagepistolen geht darum, dass der Motor durch Akku, Strom oder Batterie zunächst betrieben wird, um dann die verschiedenen Aufsätze in Bewegung zu bringen. Diese absolvieren dann, je nach Gerät mit Aufsatz, unterschiedliche Massage-Techniken wie Vibrationen oder auch leichte, intensive Stöße/Schläge durch welche die Haut sowie die darunterliegenden Muskeln aktiviert werden. Gleichzeitig soll die Massagepistole mit der verwendeten Technik die Durchblutung der Muskeln ankurbeln und deren Regeneration verbessern.

Massagegeräte -- Massagepistole

Ziel ist es, die Muskulatur und das verhärtete Gewebe nachhaltig zu entlasten, um ein verbessertes Wohlbefinden zu erzielen. Massagepistolen sind hierfür besonders handlich, lassen sich an den unterschiedlichsten Körperpartien anwenden und können durch die vielen Funktionen für eine breit gefächerte Anzahl wechselnder Kundenbedürfnisse eingesetzt werden.

Es finden sich bei den Massagepistolen je nach Ausführung auch mehrere Geschwindigkeitsstufen, wobei die Maximalgeschwindigkeit etwa 3200 Schläge je Minute verursacht. Massagepistolen sind also eine gute Alternative zu anderen Massagegeräten und stellen innerhalb der diversen Produkte auf dem Markt die größte Kategorie dar.   

Wie funktionieren Massagegeräte?

Massagegeräte funktionieren immer mit einem Aufsatz, der vibriert und durch diese Vibration die Anwendung der Physiotherapie/der klassischen Massage nachahmen soll. Das heißt, es werden die bekannten Grifftechniken durch das Gerät ausgeübt. Mittels wechselnder Frequenzen gelingt es dann, den Bewegungsapparat auf verschiedenen Ebenen positiv zu beeinflussen und die ganzheitliche Regeneration zu unterstützen.

Es gibt auch Massagesessel sowie Massageliegen, die mit entsprechenden Funktionen ausgestattet sind, um den Körper während des Sitzens auf Knopfdruck durch sanfte Klopfungen oder Vibrationen zu verwöhnen.

Massagegeräte werden entweder mit einem Akku oder auch über Netzbetrieb gesteuert. Daraufhin lassen sich die integrierten Massagestäbe/Kugeln mit der notwendigen Energie betreiben, um den vibrierenden Effekt zu verursachen, der dann für die Entspannung sorgen soll. Massagegeräte funktionieren wahlweise mittels eines Aufsatzes, der dann mit wechselnden Techniken für die Massage sorgt oder aber die Funktion erfolgt über drehende Kugeln.

Mittels der eingebauten Bedienfunktion lässt sich das Gerät dann an- und ausschalten sowie seine Funktionen, die Stärke oder andere Leistungen an die eigenen Bedürfnisse anpassen. So wäre es denkbar, eine enthaltene Wärmefunktion oder Vibrationen zu ergänzen.

Manche Geräte funktionieren auch mit Batterie, die dann den Motor betreibt und dazu beiträgt, dass das Gerät verschiedene Leistungen unterstützt. Die Funktion orientiert sich in erster Linie an dem Gerät sowie dessen Technik, weshalb Du Dich immer mit der Bedienungsanleitung auseinandersetzen musst, um das Massagegerät korrekt zu nutzen.       

Massagegerät kaufen

Ein Massagegerät lässt sich im Einzelhandel, vor allem aber in Elektro-Fachgeschäften oder aber im Internet kaufen. Hierbei gibt es Vor- und Nachteile von beiden Möglichkeiten, zum Beispiel die ausführliche Beratung innerhalb des Einzelhandels und die umfangreichere Auswahl bei einem Erwerb im Internet.

Wichtig ist aber nicht, für welche Option Du Dich entscheidest, sondern, dass Du ein Gerät wählst, welches qualitativ überzeugt, ausreichend Funktionen beinhaltet und eine einfache Handhabung besitzt. Kriterien, mit denen die Anschaffung verbunden sein sollte, sind daraufhin:

  • Benutzerfreundlichkeit
  • risikoarme Anwendung
  • verschiedene Funktionen
  • neueste Technologien
  • optimaler Kundenservice
  • faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Möglichkeit, Ersatzteile nachzukaufen
  • stabile, hochwertige Materialien

Weiterhin solltest Du darauf achten, dass positive Kundenrezensionen vorhanden sind, denn diese geben Aufschluss darüber, ob das Massagegerät bei den Käufern überzeugen konnte oder eventuelle Schwachstellen aufweist, die Du im Vorfeld wissen musst.

Du fragst Dich, welches Massagegerät ist das Beste? Schau gleich hier in den Testvergleich!

Massagegeräte Vergleich

Massagegeräte für Zuhause

Ein Massagegerät ist hauptsächlich für Zuhause geeignet, denn bei einer klassischen Massagetechnik findet es keine Anwendung. Mitunter nutzen auch erfahrene Fachpraktiker oder Masseure sowie Physiotherapeuten eine Massagepistole zur Unterstützung, allerdings eher in Ausnahmefällen oder, um dem Kunden/Patienten Möglichkeiten zu zeigen, wie er privat eine leichte Massage an sich selbst durchführen kann.

Massagegeräte sind meistens transportabel, weshalb sie sich nicht nur für Zuhause, sondern auch für eine Anwendung am Arbeitsplatz anbieten. Du solltest aber wissen, dass ein Massagegerät niemals die traditionellen Grifftechniken eines ausgebildeten Profis ersetzen kann. Alternativ zu der Verwendung von Massagegeräten für die Entspannung Zuhause könntest Du Dich auch in den unterschiedlichen Massagepraktiken ausbilden lassen.

Dadurch gewinnst Du an Fachkompetenz und hast die Gelegenheit, verschiedene Massagekonzepte an Dir oder Deinem Umfeld anzuwenden, um für einen nachhaltigen Augenblick des Wohlbefindens zu sorgen. Die entsprechenden Kurse gibt es auch als reinen Online-Lehrgang, den Du bequem mit Deinen beruflichen sowie privaten Verpflichtungen kombinieren kannst.

SWAV-Berlin.de Online Massage Ausbildung

Wann darf ein Massagegerät nicht angewandt werden?

Massagegeräte sind nicht für jeden geeignet. So dürfen Personen, die Blutverdünner einnehmen, kein entsprechendes Gerät einsetzen, weil durch jenes die Gefahr für Blutergüsse im Gewebe erhöht wird und der Druck auf das empfindsame Gewebe so intensiv sein könnte, dass es zu bluten beginnt. Auch Personen mit einer generellen Überempfindlichkeit sollten besser nicht auf ein Massagegerät zurückgreifen, sondern die klassische Massage bei einem Experten wählen, da sich somit Druck, Intensität und rhythmische Grifftechniken besser auf die Bedürfnisse des Einzelnen abstimmen lassen.

Insgesamt sind Massagegeräte dabei natürlich nur für einen begrenzten Einsatzbereich geeignet, denn sie verschaffen lediglich an jenen Körperstellen Entlastung, an welchen Du sie nutzt. Ein erfahrener Fachpraktiker hingegen kann auch Verklebungen der Faszien an Körperpartien ertasten, die nicht direkt in der schmerzenden Region liegen und würde somit eine intensivere sowie wirksamere Massage für den gesamten Bewegungsapparat ausüben.

Auch während der Schwangerschaft, bei onkologischen Erkrankungen oder Personen, die Herz- Kreislauf-Probleme, einen Herzschrittmacher oder ein künstliches Gelenk implantiert bekommen haben, ist es wichtig, auf Massagegeräte zu verzichten, um keine ernsthaften Gefahren zu riskieren. Insofern Du Dir unsicher bist, ob eine Massage durch ein Gerät für Dich in Frage käme, wäre es ratsam, Rücksprache mit Deinem Arzt zu halten.

Solltest Du hingegen während der Anwendung ein intensives Gefühl des Unwohlseins verspüren, starke Schmerzen empfinden oder allgemein unter Beschwerden leiden, die Du an Dir nicht kennst oder die sich durch die Anwendung drastisch verschlechtert haben, ist es sinnvoll, die Durchführung der Massage sofort zu unterbrechen und erst eine medizinische Abklärung in Erwägung zu ziehen. 

Massagegeräte können schlussendlich keinen Besuch in einer professionellen Massagepraxis ersetzen. Für den Hausgebrauch und die kleine Erholungsphase zwischendurch sind die transportablen Produkte aber sehr gut geeignet, sodass Du auch während hektischer Arbeitstage nicht auf die sanfte Massage verzichten musst.    

Ulrich Pötter

Der Autor Ulrich Pötter ist selbst staatlich anerkannter Therapeut und Präventionsexperte. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit innovativen Ausbildungskonzepten in den Bereichen Massage, Fitness, Wellness, Heilpraktik und Prävention. Er hat fünf professionelle Akademien gegründet, bei denen er auch heute noch Geschäftsführer und Direktor ist. Im Mittelpunkt der Akademiearbeit steht vorrangig die professionelle Dienstleistung am Kunden, die individuell, zielorientiert und nachhaltig sein muss, um die internen Qualitätsvorgaben zu erfüllen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.