Fußreflexzonenmassage Ausbildung

Die Fußreflexzonenmassage basiert auf einer langen Überlieferung und hat mittlerweile einen festen Platz unter den Wellnessbehandlungen. So wird sie in Massagepraxen, Kosmetikstudios, Spas oder auch im privaten Sektor mit zunehmender Beliebtheit praktiziert. Dafür benötigen die ausübenden Therapeuten jedoch höchste Fachkompetenz und das nötige Wissen aufgrund einer versierten Ausbildung. Wer hierbei keine traditionelle Kurs-Ausführung in Anspruch nehmen kann, der darf sich auf ein WHI-Fernstudium freuen und auf entspannte Art erlernen, welche Bedeutsamkeit eine Fußreflexzonenmassage hat.

Wohltuende Fußreflexzonenmassage – Therapieform mit internationalen Wurzeln

Eine Fußreflexzonenmassage zählt zu der Gruppe der Reflexzonenbehandlungen und untersteht den sogenannten Umstimmungstherapien. Ursprünglich wurde sie von den Ureinwohnern Amerikas praktiziert, fand allerdings auch schon im Alten Ägypten ihr Einsatzgebiet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kam es zu einer Weiterentwicklung durch den amerikanischen Mediziner William Fitzgerald, der als Mitbegründer dieser Massage-Variante gilt. Er entdeckte sie bei den Urvölkern und erkannte das Potenzial.

Daraufhin arbeitete er ein Raster aus, welches bis heute als Richtlinie für die Fußreflexzonenmassage genutzt wird und den Körper in zehn gleichmäßig angeordnete Areale teilt, die sich symbolisch innerhalb der Füße wiederfinden. In den folgenden Jahren kam es zu einer weltweiten Verbreitung jener Massage, woran auch die deutsche Heilpraktikerin Hanne Marquardt beteiligt war. Derzeit wird die Therapie daher in sämtlichen Erdteilen absolviert und lässt sich als ergänzende Maßnahme der klassischen Schulmedizin bezeichnen.

Ihr Prinzip beruht dafür auf der Annahme, dass der Fuß eine minimalistische Darstellung des menschlichen Körpers sei und dementsprechend alle Organe über die einzelnen Nervenbahnen mit den Füßen verbunden sind. Die Nervenendpunkte im Fuß stehen infolgedessen für ein Organ, eine Muskelgruppe und einen bestimmten Abschnitt des Körpers. Liegt dort ein Problem vor, soll die Verhärtung im dazugehörigen Fußbereich Selbiges als Reflex anzeigen, was den Namen Reflexzonenmassage erklärt. Durch eine Behandlung der blockierten Stelle am Fuß könnte dann eine Linderung der Beschwerden hervorgerufen werden. Obendrein unterstützt eine Fußreflexzonenmassage die Selbstheilungskräfte des Organismus.

Welche Zone für welchen Körperteil steht, wurde in dem betreffenden Raster von Fitzgerald festgelegt. In dem Zusammenhang gibt es gemäß seiner Theorie 3 horizontal-veranlagte Partien und 10 vertikale Bereiche. Diese Reflexzonen sind für:

  • Kopf und Hals im Zehen-Sektor
  • Oberbauch und Thorax in der Fußmitte
  • Becken und Unterbauch in der Knöchel- sowie Fersenregion
  • Hirnhälften im Areal der großen Zehen
  • das Herz im Abschnitt des linken Fußballens
  • die Augen im Gebiet zwischen den zweiten und dritten Zehen

Grundsätzlich sind sie immer parallel zu dem jeweiligen Organ angeordnet, woraufhin alle linksseitigen Organe am linken Fuß lokalisiert werden können und beidseitige Organe auf beiden Füßen in Erscheinung treten. Darauf aufbauend hat eine Fußreflexzonenmassage viele positive Eigenschaften auf die menschliche Vitalität.

Zur Fußreflexzonenmassage Ausbildung

Vorteile der Fußreflexzonenmassage – facettenreiche Wirksamkeit mit wechselnden Effekten

Die gewinnbringenden Auswirkungen einer Fußreflexzonenmassage sind äußerst breit gefächert, denn diese Therapie kann Körper, Geist und Seele nachhaltig beeinflussen. Dazu wird die Reaktion des Organismus in verschiedene Bereiche unterteilt, weil Reflexzonenmassagen direkt auf das jeweilige Anwendungsgebiet und im übertragenden Sinne auf den gesamten Körper oder die Psyche einwirken können. Vor allem lokal begünstigt die Behandlung eine stärkere Durchblutung der Füße und deren erhöhten Lymphabfluss. Im Zuge dessen zeigen sich allerdings noch weitere gesundheitliche Verbesserungen wie:

  • die Linderung starker Schmerzen
  • das Lösen muskulärer Blockaden und Verhärtungen
  • eine zügige Rehabilitation nach Verletzungen
  • die Abschwächung von Allergie-Symptomen
  • die Bekämpfung von Kopfschmerzen oder Migräne
  • eine Verringerung von Menstruationsbeschwerden
  • die unterstützende Wirkung bei der Behandlung von Nieren- oder Blasensteinen
  • weniger Depressionen
  • ein ausgeglichenes Nervensystem
  • der erhöhte Energiefluss
  • weniger Schlafstörungen
  • der Abbau von Stresshormonen
  • eine natürliche Abschwächung von Atemwegserkrankungen

Für gewöhnlich eignet sich eine Fußreflexzonenmassage demnach für die unterschiedlichsten Symptomatiken, wäre aber auch als Präventivmaßnahme recht hilfreich. Wie bei allen Massagen gibt es allerdings ebenfalls Indikatoren, die eine Anwendung der Therapieform verhindern oder nur nach Rücksprache mit einem Arzt zulassen. Diese sind unter anderem schwerwiegende Entzündungen, Infekte, Fieber, Rheuma oder Psychosen. Weiterhin empfiehlt es sich, während der Schwangerschaft auf eine solche Behandlung zu verzichten genauso wie nach Brüchen oder bei frischen Wunden. Leidet ein Patient zudem an einem diabetischen Fuß oder Morbus Sudeck, wäre es auch nicht möglich, die Massage zu absolvieren. Andernfalls könnten sich die vorherrschenden Beschwerden deutlich verschlimmern.

Selbstverständlich spielt für die Therapie aber noch ein anderer Faktor eine tragende Rolle, nämlich die Behandlungsqualität. Sie sollte auf kompromisslosem Fachwissen sowie einer perfekten Technik basieren. Letztere folgt bei der Fußreflexzonenmassage einem bestimmten Muster.

Fußreflexzonenmassage Ausbildung

Praktische Richtlinien der Fußreflexzonenmassage – mit Expertise zum Wohlgefühl

Damit die Fußreflexzonenmassage angenehm wahrgenommen wird, sollte ein erfahrener Therapeut zunächst eine Anamnese durchführen. Ziel ist es, möglichst genau zu erfahren, welche Disharmonien der Patient besitzt, um die folgende Massage exakt darauf auszurichten. Im nächsten Schritt kontrolliert der Masseur die Füße und überprüft, ob Wassereinlagerungen, merkliche Temperaturunterschiede, Rötungen oder Schwellungen zu finden sind, die als Hinweis für andere, teilweise ernsthafte Erkrankungen fungieren.

Im Anschluss setzt die Fußreflexzonenmassage anhand des Rasters von Fitzgerald ein. Im Grunde lassen sich die praktizierten Grifftechniken, bestehend aus Klopfungen, Kreisen und Druckpunktstimulationen, dabei in zwei Rubriken unterteilen:

  1. Die sedierenden/beruhigende Bewegungen. Sie dienen primär der Schmerzlinderung und werden in Form von einer Druckpunktmassage im betreffenden Areal absolviert. Hierfür hält der Therapeut den betreffenden Reflexzonenpunkt einige Minuten starr gedrückt, bis der Patient eine Reduktion der Schmerzen empfindet.
  2. Tonisierende/anregende Bewegungen, bei denen es eher um die Aktivierung der einzelnen Organe geht. Sie werden relativ schnell und mit unregelmäßigem Druck als kreisende Techniken ausgeübt. Gleichfalls zeigt die Haut eine Reaktion, indem sie sich leicht rötet.

Beide Praktiken werden bei der Fußreflexzonenmassage in einem stetigen Wechsel angewandt, wobei der Therapeut die Intensität ebenso dem Patienten anpasst wie den Fokus der Technik. Handelt es sich bei der Person um jemanden, der starke Schmerzen hat, wird das Hauptaugenmerk auf die beruhigenden Griffe gelegt, während bei der Anregung des Organismus die Tonisierung überwiegt. Reflexzonenmassagen gelingen am besten, wenn ein Patient sich vollkommen entspannt und eine bequeme Haltung im Sitzen oder Liegen einnimmt.

Ein wohltemperierter Raum, stimmungsvolle Musik und eine ruhige Umgebung tragen ebenfalls zu dem Erfolg der Massage bei. Sie ist eher als Langzeittherapie veranlagt und sollte zwei bis dreimal wöchentlich bei einer Dauer von 20 bis 30 Minuten absolviert werden. Ein souveräner Wellnessmasseur weiß diesbezüglich, was für den Organismus des Patienten sinnvoll wäre und welche Behandlung sich als zu belastend darstellt. Natürlich besitzt der ausübende Therapeut dieses Wissen nicht, wenn keine fundierte Ausbildung belegt wurde. Deswegen sollte auch niemand ohne eine derartige Qualifikation mit dem Gedanken spielen, anderen eine Fußreflexzonenmassage anzubieten.

Nicht einmal bei gesunden Patienten im privaten Kreis ist eine Begeisterung für die Materie ausreichend, um wirkungsvoll sowie verantwortungsbewusst zu agieren. Falls Sie sich für einen solchen Kompetenzerwerb interessieren, allerdings nicht die Möglichkeit haben, auf ein gewöhnliches Fortbildungskonzept zurückzugreifen, können Sie die Fußreflexzonenmassage schließlich mühelos durch einen WHI-Lehrgang als Heimstudium erlernen. Dies verbindet höchstes Ausbildungsniveau mit uneingeschränkter Flexibilität.

Fernstudium für Fußreflexzonenmassage – mit WHI zu entspanntem Qualifikationserhalt

Die altbewährten Weiterbildungsmethoden an einer Abendschule oder der lokalen Bildungsstätte sind längst nicht mehr die einzigen Optionen, die Ihnen eine fachkundige Schulung ermöglichen. Heutzutage nimmt das Fernstudium hingegen immer mehr Präsenz ein, denn jenes erweist sich als stressfreie Alternative für die umfangreiche Ausbildung zum Wellnessmasseur. Auch in Verbindung mit der Fußreflexzonenmassage können Sie daher auf ein Fernseminar zurückgreifen und sich ohne Konkurrenzdruck, Anwesenheitspflicht oder feste Unterrichtszeiten mit der vielschichtigen Thematik auseinandersetzen.

So lernen sie ungebunden an einem Ort, der Sie bei Ihrer Wissensaneignung inspiriert, orientieren sich ausschließlich an Ihren eigenen Ansprüchen, Ihrem Tempo sowie Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit und behalten Ihre Authentizität. Diese kann sich in Ihrem späteren Wirkungskreis als unverzichtbares Element des Erfolgs herausstellen, da Sie jene Eigenschaft von anderen Therapeuten abhebt. Außerdem schulen Sie durch ein Fernstudium Ihr Verantwortungsbewusstsein, Ihr eigenständiges Handeln und die Souveränität, worauf sich eine Zukunft in der Wellness-Branche stützt.

Dabei zeichnen sich Fernlehrgänge stets durch dieselbe Unterrichtsqualität aus wie herkömmliche Ausbildungen und machen Sie zu einer ehrgeizigen Fachkraft mit weitreichenden Kompetenzen. Bei den Heimstudien der WHI wird dies noch durch viele ergänzende Informationen abgerundet, damit Sie Fußreflexzonenmassagen anwenden können, die wirksam und entspannend zugleich sind.

Fußreflexzonenmassage

WHI Heimstudiengang Fußreflexzonenmassage – beste Lehrmaterialien für maximalen Erfolg

Ein Fernstudium der WHI liefert Ihnen eine Fußreflexzonenmassage Ausbildung, die aktuellste Themen, beständige Traditionen und perfekte Grifftechniken kombiniert. Auf Basis bester Unterrichtsmaterialien wie der passenden DVD erhalten Sie eine lückenlose Schulung, die sich für die Weiterbildung aus privatem Interesse genauso eignet wie für eine berufliche Niederlassung im Wellnessbereich. Gerne können ebenfalls bestehende Fachkenntnisse durch den Fernkurs erweitert werden.

Die WHI offeriert dafür nur Lern-DVDs mit hochauflösenden Bildern und erstklassiger Tonqualität. Sie verfügen obendrein über eine eigenständige Menüführung, lassen sich beliebig oft abspielen sowie anhalten und wurden so konzipiert, dass Sie zu verschiedenen Griffen navigieren können, um jene genauer zu betrachten. Inhaltlich punktet das Fernstudium mit dynamischen Thematiken, einem spannenden Ablauf und einem hohen Mehrwert aufgrund großzügiger Informationen. Erfahren Sie also alles, was eine wirksame Fußreflexzonenmassage ausmacht und Sie zu einem vorbildlichen Therapeuten avancieren lässt. Wer mag, darf sich den Lehrgang statt auf DVD auch auf einem mobilen Endgerät ansehen, weil eine zusätzliche Smartphone-Version bei diesem Fernkurs inklusive ist.

WHI-Heimstudien verzichten wiederum auf Leistungsdruck oder die Versagensängste bei Prüfungssituationen. Entsprechend dem Leitgedanken, Ihnen eine ungezwungene aber gewinnbringende Seminar-Variante zu präsentieren, bekommen Sie das aussagekräftige Zertifikat bereits als Anhang Ihrer Lehrgangsmaterialien zugesandt. Hierbei dürfen Sie wählen, ob Sie den Einzelkurs für die Fußreflexzonenmassage bevorzugen oder lieber eines der Kombi-Produkte ordern. Dahinter verbirgt sich eine Zusammenstellung aller sechs Fernlehrgänge, die in drei unterschiedlichen Ausführungen von Basis- bis Profi-Set erhältlich sind. Somit gäbe es noch mehr Zusatztipps rund um Themen wie das Berufsrecht oder nützliche Produkte in Form des erlesenen Mandelöls der Eigenmarke. Die Konditionen bleiben immer fair und preislich angemessen.

Darum dürfen Sie sich mit einem WHI Fernstudium eine Fußreflexzonenmassage Ausbildung sichern, die Ihren künftigen Patienten im privaten oder beruflichen Umfeld zu einer einfühlsamen Behandlung verhilft, die ein physisches sowie psychisches Wohlgefühl hervorbringt.

Zur Fußreflexzonenmassage Ausbildung

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Dein Heimstudium zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code zugeschickt bekommen.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2018 WHI. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok