Google Bewertung
5.0

Basierend auf 9 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
9 Rezensionen
Profilbild von Andreas Eichner
vor 2 Monaten
Wir haben in Bad Langensalza (Thür.) eine Praxis mit vielen kleinen "Knabberfischen" und eine angegliederte Wellnesspraxis. Die WIP Akademie hat alle unsere Mitarbeiter mit einer sehr professionellen Ausbildung im Fernstudium unterstützt und so an der fachlichen Qualifikation und dem geschäftlichen Erfolg unseres Unternehmens einen bedeutenden Anteil gehabt. Bei Fragen, Anregungen und Problemen hat WIP ständig ein offenes Ohr gehabt und ist in hohem Maße auf die individuellen Belange unseres Unternehmens eingegangen. Eine professionelle Ausbildungen im Bereich Wellness und Fitness? WIP ist für uns eine Adresse erster Wahl, die man mit guten Gewissen weiterempfehlen kann. Vielen Dank, euer "Knabberfisch - und Wellness-Team" von Medi-Kuss, Doctor-Fish aus Bad Langensalza.
Andreas Eichner
Profilbild von Tom Lucid_Dreaming
vor 4 Monaten
Kann ich nur empfehlen. Ich war zu einem 6 Tage-Seminar dort und bin vollstens zufrieden. Offene und freundliche Atmosphäre, ein überaus kompetenter Coach und für Getränke und Knabbereien ist auch gesorgt. Einzig die schlechten Parkmöglichkeiten sind so eine Sache. Wer die Möglichkeit hat sollte lieber zu Fuß oder auf anderen Wegen dorthin gelangen. Besten Dank nochmal und vielleicht bis bald mal wieder. Viele Grüße Tommy Wunsch
Tom Lucid_Dreaming
Profilbild von megamanfreak1980 .
vor 4 Monaten
Kann ich nur empfehlen. Ich war zu einem 6 Tage-Seminar dort und bin vollstens zufrieden. Offene und freundliche Atmosphäre, ein überaus kompetenter Coach und für Getränke und Knabbereien ist auch gesorgt. Einzig die schlechten Parkmöglichkeiten sind so eine Sache. Wer die Möglichkeit hat sollte lieber zu Fuß oder auf anderen Wegen dorthin gelangen. Besten Dank nochmal und vielleicht bis bald mal wieder. Viele Grüße Tommy Wunsch
megamanfreak1980 .
Profilbild von Ulrike Lüdiger
vor einem Jahr
Ich habe hier meine Abschlussprüfung für den ILS Fernlehrgang Ayurveda-Gesundheitsberaterin und das Abschlussseminar abgelegt. Sehr liebevoll gestaltete Räume und eine sehr nette, persönliche Betreuung. Es war ein tolles Erlebnis.
Ulrike Lüdiger
Profilbild von Ekkehard Völlmer
vor 2 Jahren
Am 1.7 und 2.7 habe ich mein Prüfung zum gepr. FITNESSCOUTCH mit Trainerlizenz a/b und Lizenz medical Fitness erfolgreich bestanden. Diese Einrichtung ist sehr zu empfehlen
Ekkehard Völlmer

Beinmassage – Vorteile, Wirkung & Anwendung

Das menschliche Bein – wichtiges Element der Mobilität

Das Bein ist eine Extremität, welche unterhalb des Beckens ansetzt und viele einzelne Bestandteile miteinander verbindet. Gemäß der Fachsprache werden die Beine auch als sogenannte freie untere Extremität betitelt, weil sie den unteren Körperteil des Menschen beschreiben, der beweglich ist und dazu befähigt, sich fortzubewegen sowie aufrecht zu stehen. Gleichzeitig hat das Bein die Funktion, den Rumpf und den Kopf zu stützen sowie die Balance zu halten.

Grundsätzlich lässt sich jener Körperteil dafür in drei unterschiedliche Bereiche unterteilen, nämlich:

  • Femur (Oberschenkel)
  • Articulatio Genus (Kniegelenk)
  • Zeugopodium/Crus (Unterschenkel)

All diese Körperpartien sind auf viele Muskeln im Vorder- sowie Hinterbereich und dem Inneren des Beins angewiesen, damit Beweglichkeit, Strecken und Beugen überhaupt möglich sind. Allerdings finden sich auch diverse Gründe, welche die uneingeschränkte Funktion der Beine beeinträchtigen könnten. Dazu gehören unter anderem degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparats, Mobilitätsprobleme nach Verletzungen oder Instabilität durch das mangelnde Muskeltraining. Ferner können Schmerzen, Taubheitsgefühle, schwere Glieder, Schwellungen, Wassereinlagerungen und weitere Symptome auftreten, sobald die Vitalität der Beine eingeschränkt ist.

Um folglich einer dauerhaften Beeinträchtigung durch eine irreparable Beinschädigung vorzubeugen, gilt es, der Gesundheit und Stabilität der Beine einen hohen Stellenwert einzuräumen. Dies glückt unter anderem durch eine wohltuende Beinmassage, die den Bewegungsapparat revitalisiert und Dysbalancen aufhebt.

Tiefenwirksame Beinmassage – Wellnessverfahren für kräftige Beinmuskulatur

Der Begriff Beinmassage beschreibt eine Stimulation des Gewebes bei den Gliedmaßen, die sich unterhalb des Gesäßes befinden. Die Methodik kann entweder als Bestandteil der Ganzkörpermassage oder als Teilbehandlung stattfinden, um die Beinmuskulatur auf unterschiedliche Arten zu kräftigen und zu erholen.

Beinmassagen umfassen grundsätzlich den Abschnitt vom Becken bis hin zu den Füßen, wobei der Fokus primär auf der Stimulation von Oberschenkeln sowie Wadenmuskeln liegt. Auch Binde- und Fettgewebe werden innerhalb der Technik durch professionelle Griffe aktiviert, um ein ganzheitliches Wohlgefühl in den Beinen hervorzubringen. Meist baut die Wirkung eines entsprechenden Konzepts dafür auf dem Lymphsystem auf, welches bei der Aktivierung des Beins eine tragende Rolle spielt.

Es werden unterschiedliche Techniken eingesetzt und das Verfahren eignet sich für eine breit gefächerte Zielgruppe. Sowohl in Wellnesscentern als auch in Kurhotels oder Praxen zeigt sich die Beinmassage immer häufiger als beliebte Vorgehensweise, um den überbeanspruchten Beinmuskeln einen Moment der Erholung zu gönnen und sie gleichzeitig widerstandsfähiger zu machen.

Darum vereint die Massage viele Vorteile miteinander, die ihr zu einer festen Etablierung als Wellnesskonzept verhalfen und den betreffenden Kunden auf dem Weg zu kräftigen Beinen nachhaltig unterstützen.

Beinmassage Wirkung – Beweglichkeit trifft Verletzungsprävention

Die Vorzüge einer Beinmassage sind, dass sie äußerst vielfältig eingesetzt werden kann und die Beinmuskeln tiefenwirksam stimuliert. Das heißt, bei Oberschenkelproblemen lässt sich die Praktik ebenso nutzen wie bei schmerzenden Waden, Symptomen, die das Knie betreffen, oder einer Dysbalance, welche sich über das gesamte Bein erstreckt.

Demnach eignet sich die Anwendung als Prävention, um die Beine gegenüber der alltäglichen Belastungen zu kräftigen und Muskelverhärtungen vorzubeugen, zur Begleitung anderer Therapien, die Erkrankungen der Beinregion lindern sollen wie Lymphdrainagen oder als Rehabilitation bei einer temporären Problematik, die sich beispielsweise nach einem operativen Eingriff oder einem Unfall eingestellt hat.

Allgemeine Ziele für die Beinmassage sind daraufhin:

  • eine verbesserte Durchblutung
  • der Abbau von Lymphstauungen
  • die Lockerung verkrampfter oder verhärteter Beinmuskeln
  • die Verringerung von Schmerzen
  • eine gesteigerte Belastbarkeit
  • eine nachhaltige Muskelkräftigung
  • die Vermeidung von klassischen Erkrankungen wie schweren Beinen oder Gliedmaßen
  • die Bekämpfung von Mobilitätseinschränkungen durch Verrenkungen/ Fehlhaltungen

Die Beinmassage stimuliert alle Muskeln sowie Gelenke und sorgt dafür, dass das Bein seine Funktionen ungehindert ausführen kann.

Wichtig wäre allerdings, die Beinmassage nicht ohne ein ausführliches Vorgespräch anzuwenden, denn der Fachpraktiker muss zunächst in Erfahrung bringen, welche Beschwerden vorliegen und ob eine Wellnessmethode wie diese überhaupt geeignet ist. Gerade bei einer Thrombose, Entzündungen im Bein, grippalen Infekten, offenen Wunden oder einem zu hohen Schmerzreiz empfiehlt es sich, die Anwendung zeitweise oder komplett zu vermeiden.

Besondere Vorsicht ist obendrein bei Krampfadern geboten. Sie vertragen in der Regel keine Beinmassage, sondern dürfen lediglich durch leichte Streichungen verwöhnt werden, welche mit voller Hand und sehr behutsam von dem Fußbereich bis hin zu der Oberschenkelpartie stattfinden sollten. Andernfalls riskiert der Betreffende, dass sich eine gegenteilige Wirkung einstellt, die Venen noch mehr geweitet werden und das Blut in die Füße absackt.

Um zugleich die Wirksamkeit der Massage freizusetzen und die Beine mit den Massagegriffen zu verwöhnen, ist es genauso entscheidend, korrekte Techniken anzuwenden.

Beinmassage Griffe – gezielte Praktiken für erholte Beinmuskeln

Eine Beinmassage beinhaltet viele unterschiedliche Griffe. Demnach lassen sich mehrere Techniken harmonisch miteinander kombinieren, um daraus eine Beinmassage entstehen zu lassen, die sich individuell an den Kunden anpasst. Einige der vorherrschenden Bewegungsabläufe sind Streichungen in verschiedenen Intensitäten, Kreisungen, Druckpunktstimulationen und Reflexpunktanwendungen. Je nach der Massageart können auch klassische Lymphdrainagetechniken in die Methode einfließen.

Im Mittelpunkt steht aber immer der Kunde, der sich entspannen soll und die Massage als angenehm empfinden muss. Darum dürfen die Griffe nicht zu fest, zu schwach oder ungleichmäßig zum Einsatz kommen. Außerdem braucht nicht jede Technik in Erscheinung zu treten, falls die zu massierende Person eine bestimmte Praktik nicht verträgt, lässt sich die Massage ebenfalls auf Basis weniger Handgriffe vollziehen, ohne ihre Qualität und Wirkung zu verlieren.

Einen entscheidenden Einfluss hat daraufhin die vorgegebene Ausführung der Wellnessmassage, mit der sich der Masseur auf die Beinpartie als Behandlungsregion konzentriert.

Beinmassage Arten – Bestandteil verschiedener Entspannungskonzepte

Wie bereits erwähnt zählt eine Massage für die Beine zu den Teilkörperpraktiken, die sich lediglich auf einen bestimmten Bereich konzentrieren. Darum gibt es sie selten als eigenständige Anwendung. Viel eher wird sie in Verbindung mit anderen Massagetechniken eingesetzt, um für ein ganzheitliches Wohlgefühl bei dem Kunden zu sorgen. Hierfür bietet der Wellnesssektor unterschiedliche Massagekonzepte an, damit der ausübende Fachpraktiker für jeden Kunden eine individuelle Vorgehensweise gewährleisten kann.

Vorrangige Verfahren, bei denen sich die Beinmassage ideal integrieren ließe, wären infolgedessen:

Sportmassage

Auch die Sportmassage beschreibt eine Gewebestimulation für mehr Mobilität der Muskulatur, die entweder vor oder nach einem schweißtreibenden Workout angewandt wird. Sie erfolgt lokal an den jeweiligen Muskeln und vereint Griffe der klassischen Massage mit spezifischen Techniken. Vor allem im Profisport erfreut sich die Methode wachsender Beliebtheit als Prävention oder zur Linderung von Muskelverspannungen. Sie spricht lediglich körperlich gesunde Menschen an, die sportlich sehr aktiv sind und gehört darum nicht zu den Wellnesspraktiken. Innerhalb der Anwendung kommt es aber stets zu ausgiebigen Beinmassagen, denn dort treten die häufigsten Muskelbeschwerden nach den Fitnesseinheiten auf.

Manuelle Lymphdrainage

Bei einer manuellen Lymphdrainage werden Stauungen oder Flüssigkeitsansammlungen des Lymphsystems im Körper sanft aufgelöst. Lymphdrainagen gelten daher als medizinische Massagen und zielen hauptsächlich auf Personen ab, deren Lymphsystem durch Ödeme, ein geschwächtes Immunsystem oder durch Unfälle hervorgerufene Blockaden nicht in der Lage ist, Schlacke sowie Gewebeflüssigkeiten eigenständig abzutransportieren. Die 1930 entstandene Technik wird präventiv, therapiebegleitend oder als Dauerbehandlung bei vorliegenden chronischen Lymphödemen eingesetzt, die sich nicht selten in der Beinregion befinden. Deswegen beinhaltet eine Lymphdrainage fast immer auch eine Massage für die Beine.

Klassische Massage

Eine klassische Massage ist eine weitere Variante der Gewebestimulation, die therapiebegleitend als medizinische Anwendung genutzt wird, um muskuläre Probleme und Dysbalancen der inneren Organe zu behandeln. Es gibt sie als Wellnessmethode ebenso wie bei traditionellen physiotherapeutischen Maßnahmen auf ärztliche Verordnung hin, wofür sich dieses Konzept auf 5 richtungsweisende Griffe konzentriert, die das Gewebe aktivieren, Verkrampfungen von Muskeln, Gelenken und Gefäßen lockern sowie die Blutzirkulation, das Nervensystem und die reflektorische Wirksamkeit auf Organschwierigkeiten verbessern. Klassische Massagen integrieren ebenfalls die Beingegend und verwöhnen jene ausgiebig durch Streichungen, Knetungen, Klopfungen, Vibrationen und Reibungen.

Kräuterstempelmassage und Pinda Sveda

Die Kräuterstempelmassage und die Pinda Sveda, wie diese Abwandlung der ayurvedischen Kräuterstempelmassage genannt wird, unterstehen den Wärmepraktiken und sollen eine Übersäuerung, Cellulite sowie Wassereinlagerungen im Bindegewebe aufheben. Die Pinda Sveda gibt es dafür in unterschiedlichen Ausführungen, die mit wechselnden Bezeichnungen verbunden sind. Letztere weisen stets auf die verwendete Füllung der Kräutersäckchen hin, die im Ayurveda auch mit Zitrone, Kokos oder anderen Aromen befüllt sein können. Beide Massageformen fördern den Abtransport von Giftstoffen und heben Blockaden des Lymphabflusssystems auf. Darum eignen sich die Wellnessmethode ebenfalls zur Vereinigung mit der Beinmassage, um Stauungen der Lymphgefäße innerhalb der Beine zu vermeiden.

Gerne dürfen für die Massage der Beine auch Hilfsmittel wie Seidenhandschuhe, Massagebürsten oder das Massageöl angewandt werden. Somit entstehen weitere Variationen, die für die Vitalität der Beinmuskulatur vorteilhaft sein könnten.

Gezielte Beinmassagen sind zudem oft als medizinische Massagevarianten geläufig, bei welcher Fehlfunktionen, vorhandene Symptome oder Erkrankungen der Muskulatur therapiert werden sollen. Auch hier liegt der Fokus auf einer breit gefächerten Anwendungsart von klassischer Massage über Reflexzonentherapie bis hin zu Lymphdrainage oder Unterwasserdruckstrahlmassage, Bürstenmassage und Bindegewebsmassage. Allesamt beinhalten allerdings die Beinmassage als festen Bestandteil.

Darauf aufbauend folgt eine Beinmassage einem bewährten Konzept, das die Vorteile dieser Teilkörperanwendung nach außen projiziert und die Wirkung nachhaltig freisetzt.

Beinmassage Anwendung – mit Anleitung zur Effektivität

Beinmassagen lassen sich zwar variationsreich anwenden, haben allerdings eine grobe Richtlinie, an der sich die unterschiedlichen Ausführungen orientieren, um die Effektivität zu gewährleisten. Unabhängig davon in welcher Form die Beinmassage genutzt wird, sie sollte sich nach einer Vorgabe richten, damit der Kunde alle Facetten der Anwendung kennenlernen darf und die Wirkung bis in das tiefe Gewebe vordringt. 

Beinmassage

Hierzu empfiehlt sich eine Schritt für Schritt Anleitung, welche die Qualität und Professionalität der Methode garantiert. Begonnen wird im Zuge dessen wie folgt:

Schritt 1: Verteilen Sie großzügig das Massageöl auf den Bereich von dem Unterschenkel bis zu dem Oberschenkel.

Schritt 2: Beginnen Sie mit leichten Streichungen. Sie stimmen die Muskulatur auf die Massage ein, lockern das Gewebe und lösen ein angenehmes Wohlgefühl aus. Agieren Sie stets in Herzrichtung und massieren Sie von unten nach oben. Lassen Sie die Streichungen erst behutsam und dann mit etwas mehr Druck erfolgen, verfahren Sie mit großen Strichen, welche den gesamten Beinbereich ansprechen und wiederholen Sie dies für zwei bis dreimal.

Schritt 3: Jetzt lassen Sie Ihre Finger behutsam von dem Unterschenkel ausgehend nach oben kreisen. Versuchen Sie eventuelle Verhärtungen oder Verkrampfungen in der Muskulatur zu lokalisieren und konzentrieren Sie sich auf jene Regionen intensiver. Falls ein Lymphstau vorliegt, ließen sich auch die Drainagebewegungen einbetten, damit die Schadstoffe wieder ausgeschieden werden können.

Schritt 4: Verwöhnen Sie das Knie mit vorsichtigen Kreisungen und Streichungen. Massieren Sie hier nicht zu fest und wandern Sie mit rhythmischem Druck hinauf zu dem Oberschenkel.

Schritt 5: Jetzt können Sie die Intensität der Massage erhöhen, weil dieser Bereich für gewöhnlich unempfindlicher ist. Massieren Sie beidhändig und wechseln Sie zwischen Knetungen, Streichungen und Kreisungen, um die Muskeln des Oberschenkels zu stimulieren.

Schritt 6: Auf Wunsch können leichte Dehnungen in die Massage eingebaut werden, um die Mobilität der Beine zu verbessern und die Muskulatur zu strecken. Beenden Sie die Teilkörpermassage durch ein erneutes Ausstreichen und gönnen Sie dem Kunden danach eine Ruhephase.

Massieren Sie erst ein Bein und wechseln Sie danach zu dem anderen. Der Kunde dürfte eine angenehme Wärme verspüren, die auf eine verstärkte Blutzirkulation hinweist. Während ein leichtes Kribbeln ebenfalls zu den natürlichen Massagereaktionen gehört. Beides verschwindet nach Beendigung der Massage von alleine wieder. Schmerzen darf der Kunde allerdings keine empfinden, weswegen der Masseur sofort aufhören oder den Druck verringern muss, insofern es zu einem unangenehmen Gefühl seitens des Kunden käme.

Die Verwendung von Equipment wie Hot Stones, Kräuterstempeln oder Massagebürsten ist dabei subjektiv. Eine direkte Ausbildung für Beinmassagen gibt es nicht, stattdessen erlernen Interessenten die Techniken innerhalb der anderen Massagekurse, die sich auf Bereiche wie die Ganzkörpermassage oder Sportmassagen beziehen.

Durch die Kombination mit dem richtigen Massagekonzept erweist sich die Beinmassage dann als sanfte Wellnessmethode, um die Beinmuskulatur nachhaltig zu entspannen und die Widerstandsfähigkeit der Extremitäten zu gewährleisten.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Dein Heimstudium zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code zugeschickt bekommen.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2020 WHI. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.